Nach oben
Resources Resources

Verlorene Lizenzen: Mehr als eine Vertrauensfrage

Share:

Es ist nur allzu menschlich: Die Tür fällt hinter uns ins Schloss. Der Autoschlüssel liegt im verschlossenen Wagen. Passwörter für selten genutzte Anwendungen fallen uns partout nicht mehr ein. Softwarelizenzen können ebenso verloren gehen. Dies ist auf der einen Seite ärgerlich für den Nutzer, der die gekaufte Software nicht nutzen kann, und verursacht auf der anderen Seite zusätzliche Supportaufwände beim Softwarehersteller. Allerdings hat der Softwarehersteller auch ein berechtigtes Interesse daran, dass durch vermeintlich verlorene Lizenzen keine Mehrfachnutzung und somit ein Lizenzmissbrauch erfolgen kann. Dies führt zur Gretchenfrage: Unbequeme Kontrolle oder risikoreiches Vertrauen?

CodeMeter bietet dem Hersteller Mechanismen, um den Prozess der Wiederherstellung von verlorenen Lizenzen zu automatisieren, bei voller Kontrolle durch den Softwarehersteller. Dies reduziert Supportaufwände und erhöht die Kundenzufriedenheit und senkt das Risiko von Lizenzmissbrauch. Abhängig von Ihren Rahmenbedingungen bietet CodeMeter eine Vielzahl an Optionen für die Behandlung von verlorenen Lizenzen. Wesentliche Faktoren für die Wahl der passenden Methoden sind zum Beispiel die Fragen, ob die Anwender permanent, häufig, selten oder nie online sind, in welchem Zyklus Softwareupdates durch den Anwender eingespielt werden und wie oft Anwender ihren Rechner wechseln.

Bei CodeMeter werden Lizenzen in CmContainern sicher gespeichert. Als CmContainer stehen CmDongles, CmActLicense und CmCloudContainer zur Verfügung. Jeder CmContainer hat eine eindeutige Seriennummer, die diesen jederzeit sicher identifizieren kann. CodeMeter License Central als Werkzeug zur Verwaltung von Lizenzen speichert die Information, welche Lizenzen sich in welchem CmContainer befinden. Für den Fall von verlorenen Lizenzen kann der Softwarehersteller ein Regelwerk definieren, in welchem Umfang und wie oft sich der Anwender diese Lizenzen in einen neuen CmContainer ohne Interaktion mit dem Softwarehersteller wiederherstellen kann. Obwohl dies sehr flexibel erfolgt, kann jede einzelne Wiederherstellung nachvollzogen und Häufungen und Unregelmäßigkeiten erkannt werden. Zusätzlich wird der verlorene CmContainer auf eine Sperrliste gesetzt.

Um verlorene Lizenzen unbenutzbar zu machen, bietet CodeMeter zwei Strategien an: Ablauf oder Sperrliste. Sind die Anwender regelmäßig online, können Lizenzen automatisch mit einem Checkpoint versehen werden. Vor Erreichen des Checkpoints verbindet sich die geschützte Software automatisch mit CodeMeter License Central und erneuert die Lizenz. Eine verlorene Lizenz wird nicht erneuert; sie kann dabei sogar sofort gesperrt werden. Agiert der arglistige Angreifer nur offline, dann läuft die Lizenz bei Erreichen des Checkpoints ab und wird unbenutzbar. Sind die Anwender selten oder nie online, dann stehen Sperrlisten zur Verfügung. Diese können ab und zu online heruntergeladen oder über neue Updates der Software auch komplett offline übertragen werden.

Melden Sie sich für dieses Webinar an und erfahren Sie alles über benutzerfreundliche Wiederherstellungsmechanismen, Sperrlisten und intelligente Lizenzkonfigurationen zur Verhinderung illegaler Nutzung.

Die Inhalte im Detail:

  • Überblick CmContainer
  • Userstory: Verlust eines CmContainers
  • Automatische Wiederherstellung auf dem gleichen Rechner
  • Erneutes Aktivieren (Reaktivierung) von Lizenzen
  • Einsatz von Sperrlisten
  • Automatische Verlängerung von Checkpoint-Lizenzen
  • Verlorene Zugangsdaten eines CmCloudContainers
  • Selbstbedienung im Lizenzportal

Mit CodeMeter müssen Sie nicht Ihren Anwendern vertrauen, sondern Sie behalten die volle Kontrolle über Ihre Lizenzen. Und das, ohne die Benutzung Ihrer Software durch den rechtmäßigen Anwender einzuschränken. Auch im Falle einer verlorenen Lizenz kann der Anwender nahtlos weiterarbeiten. CodeMeter vereint Flexibilität, Benutzerfreundlichkeit und Kontrolle.

Zu den Aufzeichnungen
Deutsch Zugriff
Englisch Zugriff