To top
Company Company

Erste Lösung zur SPS 2013: CodeMeter unterstützt OPC UA

Share:

Softwareschutz CodeMeter erfüllt neuen Industriestandard

Palette von CodeMeter, die mit OPC UA genutzt werden kann.

OPC Unified Architecture (UA) etabliert sich mehr und mehr als Standard in der Automatisierungsindustrie. Gegenüber OPC bietet OPC UA Security-Funktionen für sichere Authentifizierung und verschlüsselte Kommunikation. Eine Herausforderung ist dabei die sichere Schlüsselspeicherung und das Ausrollen von Zertifikaten im Fabrikalltag. Während der SPS IPC Drives 2013 erläutert Wibu-Systems Details zu OPC UA in der Halle 7 am Stand 640.

Wibu-Systems arbeitet seit November 2012 an OPC UA-Unterstützung und demonstriert zur diesjährigen SPS IPC Drives in einer Vorversion, wie Zertifikate und Schlüssel in CmContainern gespeichert werden, entweder in einem SmartCard-basierten CmDongle, den es für viele Industrie-Schnittstellen gibt, oder in einer CmActLicense-Datei, die an ein Secure Element auf dem Zielsystem gebunden werden kann.

Ascolab und Wibu-Systems arbeiten gemeinsam in einem geförderten ZIM-Projekt an der CodeMeter-Integration in OPC UA-Client- und Server-Stacks.

Oliver Winzenried, Vorstand und Gründer von Wibu-Systems, ist sich sicher: „Mit der zunehmenden Vernetzung von Steuerungs- und Automatisierungssystemen wird Security immer mehr zum Muss. OPC UA bietet als ISO-Standard Mechanismen zur Authentifizierung und Verschlüsselung. In der Praxis sind Handhabung und Ausrollen der Zertifikate aber noch sehr schwierig für die Anwender. Hier bieten wir mit CodeMeter eine Möglichkeit, dies zu vereinfachen. Wir sind stolz, erste Lösungen auf der diesjährigen SPS IPC Drives an unserem Messestand zeigen zu können.“