Nach oben
Resources Resources
[Translate to German:]

Kategorien: Services

Neuer Rechenzentrumspartner

Im August dieses Jahres konnte die Migration der Wibu Operating Services in das neue Rechenzentrum der WIBU-SYSTEMS AG abgeschlossen werden. Mit Evaluierung, Planung und Durchführung betrug die Laufzeit über ein Jahr. Daher möchten wir uns ausdrücklich für die professionelle und kollegiale Zusammenarbeit, aber auch für die Geduld, bei den Kunden bedanken, die diesen Weg mit uns gemeistert haben. Vielen Dank!

Hintergrund

Der Wechsel des Rechenzentrumspartners wurde aus verschiedenen Gründen notwendig. Zum einen sind die Wibu Operating Services (WOPS) stetig gewachsen und damit auch die Anforderungen an die Leistungen.

Eine hohe Verfügbarkeit und ein 24/7-Betrieb des Rechenzentrums sind mittlerweile selbstverständlich. Der Fokus hat sich in den letzten Jahren auf Konzepte zum Informationssicherheitsmanagement (ISMS), zum Business Continuity-Management (BCMS), zum Datenschutz (DSGVO) und zur Security in der Cloud, verbunden mit entsprechenden nationalen und internationalen Zertifizierungen, verschoben.

Zum anderen stellte die CmCloud neue Anforderungen an die Wibu Operating Services. So werden leistungsfähige, geclusterte In-Memory-Datenbanksysteme benötigt, für deren Betrieb auch externe Expertise verfügbar sein muss. Zudem wurde es durch den Fachkräftemangel notwendig, dass die Prozesse und technischen Abläufe bei steigender Anzahl an Systemen effizienter werden.

Diesen Herausforderungen hat sich Wibu-Systems mit dem Wechsel des Rechenzentrumspartners erfolgreich gestellt. Alle vertraglich zugesicherten Leistungen der Hostingvereinbarung sind selbstverständlich auch weiterhin unverändert gültig.

Der neue Partner

Nach einer ausführlichen Evaluierung haben wir uns für die Claranet GmbH mit Sitz in Frankfurt entschieden. Claranet verfügt in Frankfurt über zwei Rechenzentren, sodass die Daten unserer Kunden weiterhin nur auf deutschem Boden, nach den in Deutschland geltenden Gesetzen und Bestimmungen, betrieben werden.

Die Claranet-Gruppe verfügt über weitere Rechenzentren in vielen westeuropäischen Ländern, sodass eine internationale Erweiterung oder ein Geo-Clustering möglich wird. Langjährige Auszeichnungen als Leader bei Gartner® im Bereich „Cloud“ runden das Profil ab.

Vorteile

Durch den Wechsel des Rechenzentrumspartners können wir die Qualität der Wibu Operating Services für unsere Kunden weiter steigern. Hier einige Beispiele:

  • Standen bisher zwei redundante Carrier zur Verfügung, sind es nunmehr vier.
  • Das technische Team des Rechenzentrums ist um ein Vielfaches größer geworden.
  • Dem Team des Wibu Operating Service stehen komfortablere und effizientere Tools zur Verfügung, sodass sich Installations- und Wartungsläufe verkürzen.
  • Die Skalierbarkeit der Systeme ist einfacher geworden. So können Ressourcen online erweitert werden, ohne dass Wartungsfenster benötigt werden.
  • Es steht nun die marktführende Verwaltungsplattform bereit. Damit können Tasks effizienter durchgeführt und auch automatisiert werden (API). Spezielle Kundenanforderungen werden damit schneller und effizienter umsetzbar sein.
  • Das technische Portfolio der Wibu Operating Services hat sich erweitert (z.B. Penetrationstests).
  • Viele Leistungen können nun mit Zertifikaten nachgewiesen werden.

Zertifizierungen

Mit dem Partner Claranet können die Wibu Operating Services folgende Zertifizierungen und Bescheinigungen nachweisen:

  • ISO/IEC 27001:2013 (ISMS)
  • ISO/IEC 27018:2014 (Cloud)
  • ISO/IEC 27017:2015 (Cloud)
  • ISO/IEC 22301:2012 (BCMS)
  • ISO 9001:2015 (Cloud)
  • SOC 2 Typ II Report nach ISAE 3402 (Qualität)
  • CSA STAR CAIQ Version 3.0.1 (Security)
  • Trusted Cloud Label des BMWi
  • Datenschutzaudit nach CHECK 28 (DSGVO Art. 28)

Detailinformationen finden Sie unter https://www.claranet.de/compliance.

Optimierungen

Im Zuge der Migration haben wir fast alle Kundeninstanzen der CodeMeter License Central auf die aktuelle Version gehoben. Kundensysteme, die aufgrund von Sonderanpassungen noch nicht upgedatet werden konnten, wurden während der Karenzzeit in eine eigene Sicherheitszone verlagert, sodass eine Beeinträchtigung der Instanzen untereinander ausgeschlossen ist. Das Monitoring der CodeMeter License Central wurde weiter verbessert, was durch die Neukonzeption der Schlüsselsysteme (Reverse Proxy Server, Load Balancer, Datenbankcluster) erreicht werden konnte.

KEYnote 40 – Ausgabe Herbst 2020