Nach oben
Company Company

Die Bedeutung von Software im medizinischen Bereich und deren Schutz

Share:

Wie das Coronavirus das Tempo der digitalen Transformation verändert hat

In der Corona-Krise wird die CodeMeter-Technologie von Wibu-Systems stark nachgefragt.

Karlsruhe – Aktuell unterbricht die Pandemie die gewohnten Unternehmensaktivitäten, was das Leben aller Menschen verändert und je nach Branche zu Arbeitslosigkeit führt. Wibu-Systems, Anbieter von Softwareschutzlösungen für Hersteller weltweit, beliefert auch Hersteller im medizinischen Bereich, damit deren Software Ärzte und medizinisches Fachpersonal jederzeit unterstützt. Zusätzlich bietet Wibu-Systems seinen Kunden die Möglichkeit, deren Anwendern Lizenzen für Homeoffice-Arbeitsplätze zur Verfügung zu stellen.

Eine zentrale Rolle nimmt besonders in den Monaten der Corona-Krise, in denen die Unternehmen sich immer wieder neu organisieren und neu erfinden müssen, die Software ein. Gleichfalls ist es für Softwarehersteller wichtig, ihre Software zu schützen und zu lizenzieren, da diese vermehrt für Homeoffice-Arbeitsplätze eingesetzt wird.

Aus einem breiteren Blickwinkel betrachtet muss die Technologie als Ganzes in den Vordergrund gerückt werden, um die medizinisch-wissenschaftlichen Fortschritte zu unterstützen, die zum Schutz vor den Auswirkungen der Pandemie erforderlich sind. Ob es sich um die Analyse großer Datenmengen zur Untersuchung der Virus-Ausbreitung handelt, um Software zur Bedienung der Maschinen auf Intensivstationen, die die am schlimmsten betroffenen Patienten am Leben erhalten, oder um Gentechnik-Software zum Schutz der Menschheit vor dem Virus; Software ist ein fester Bestandteil in den Bereichen Gesundheit und Biowissenschaften.

Die Sicherheit der Firmware für medizinische Geräte, der Patienten- und Bürgerdaten und der Software, mit der Biologen, Virologen und medizinisches Fachpersonal ihre Arbeit verrichten können, ist besonders wichtig. Im Laufe der Jahre hat Wibu-Systems mit vielen Unternehmen aus dem medizinischen Bereich zusammengearbeitet, um die Integrität der von ihnen erzeugten und verwalteten Daten und der Software vor Piraterie, Reverse Engineering und Manipulation zu schützen. Zu den Kunden, die mit der Schutztechnologie CodeMeter arbeiten, gehören beispielsweise: das Unternehmen Fritz Stephan, das dringend benötigte Notfallbeatmungsgeräte produziert, oder Agfa HealthCare und United Imaging, die sich mit computergestützter Bildverwaltung befassen. Dazu zählen auch B.Braun, unter anderem Hersteller von Desinfektionsmitteln und Schutzausrüstung; custo med, das sich auf vernetzte und kundenspezifische kardiologische Lösungen konzentriert; Agilent mit seiner breiten Palette klinischer Diagnostiklösungen oder Metrohm mit seinen besonders hochpräzisen Instrumenten für die chemische Analyse. Hersteller können mit CodeMeter sowohl ihr Know-how als auch die von ihnen verwalteten vertraulichen Informationen zu schützen.

Oliver Winzenried, Vorstand und Gründer von Wibu-Systems, blickt optimistisch in die Zukunft: „Die ganze Welt wurde vom Ausmaß dieser globalen Krise überrascht. Die Krise bringt uns Zusammenhalt und den Fokus auf die wichtigsten Themen, die uns auch inspirieren können, an einer besseren Zukunft für alle zu arbeiten. Trotz sozialer Distanz bleiben Menschen mit Hilfe der Telekommunikation miteinander verbunden und die meisten sind sehr verantwortungsvoll. Viele Unternehmen ändern ihre Produktion und leisten damit dankenswerterweise der Gemeinschaft einen Beitrag als Akt der Solidarität. Meiner Überzeugung nach wird am Ende der Krise wieder ein wirtschaftliche Aufschwung entstehen und die digitale Transformation wird weiterhin unserer Gesundheit dienen.“