Nach oben
Company Company

Nachhaltigkeit bei Wibu-Systems

Teilen:

Umweltschutz durch Technologie-Innovationen

Wibu-Systems widmet sich dem Umweltschutz: durch von Mitarbeitern geschaffenen Technologie-Innovationen, Umweltbewusstsein bei der Produktentwicklung und Engagement für eine nachhaltige Zukunft der intelligenten Industrie.

Wibu-Systems, weltweit führender Anbieter für Softwareschutz-, Lizenzierungs- und Security-Lösungen, setzt schon seit vielen Jahren auf Nachhaltigkeit, zum Beispiel durch umweltfreundliche und recycelbare Komponenten in seinen Produkten. Auch im neuen Firmengebäude, das modern und energieeffizient gestaltet ist, spiegelt sich dieser Anspruch wider.

 

 

„Ein jeder kehre vor seiner Tür, und rein ist jedes Stadtquartier“

Auch wenn Goethe, als er das schrieb, nicht in erster Linie an Fragen der Stadtreinigung dachte: Wibu Systems kehrt vor der eigenen Tür und leistet einen Beitrag zu einer besseren Welt. Viele Produkte und Dienstleistungen sind vom unauffälligen Bekenntnis zu Nachhaltigkeit und Umweltschutz beeinflusst – erkennbar in kleinen und scheinbar bedeutungslosen Produktentwicklungen, aber auch in wesentlichen Grundsätzen des Unternehmens. Die Entwickler arbeiten detailorientiert und sorgfältig, wählen Materialien optimal aus und achten beim Hardware-Design auf Wirtschaftlichkeit. Zuletzt wurde die Verpackung der CmDongles durch eine umweltfreundlichere ersetzt.

Auch größere Entscheidungen werden unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit getroffen, zum Beispiel bei der Wahl von Unternehmen aus der Region oder Deutschland für langjährige Partnerschaften. So liefert zum Beispiel Infineon, eines der nachhaltigsten Unternehmen der Welt, die in CmDongles verbauten Smartcard-Chips. Darüber hinaus hat sich Wibu-Systems bewusst entschieden, weiterhin seine bewährten hardware- und softwarebasierten Verschlüsselungstechnologien, ergänzt um eine cloudbasierte Lösung, anzubieten, anstatt wie andere Cybersecurity-Unternehmen auf energieintensive Blockchain-Technologien zu setzen. Das Schürfen von Kryptowährungen sowie weitere Aktivitäten rund um Blockchains bedrohen die Energiesicherheit ganzer Länder – daran hat sich Wibu-Systems nie beteiligt. Sicherheit und Zuverlässigkeit des CodeMeter-Schutzes von Wibu-Systems sind durch dieses Bekenntnis zur Nachhaltigkeit nicht beeinträchtigt; weder in Hacking-Wettbewerben noch in der Praxis wurde der Schutz je geknackt.

Zwei neue Gebäude mit intelligenter Technologie

Im letzten Jahr hat Wibu-Systems seinen neuen Firmensitz bezogen, einen Neubau mit modernen Büroräumen sowie speziell geschützten Abteilungen für Produktion und Entwicklung. Das „House of IT-Security“, direkt neben dem neuen Firmensitz, bietet Co-Working-Spaces und Unterstützung bei Innovationen für Unternehmen, Start-ups und Forschungseinrichtungen aus dem Bereich IT-Sicherheit. Schon von Anfang an hatte Oliver Winzenried, Vorstand und Gründer von Wibu-Systems, die Absicht, einen nachhaltigen, inspirierenden und angenehmen Ort zum Arbeiten zu schaffen.

Die Solarmodule auf dem Dach oder die Ladestationen für Elektrofahrzeuge fallen gleich ins Auge. Andere umweltfreundliche Lösungen sind bewusst unauffällig, wie der Einsatz von Fernwärme, eine effiziente und umweltfreundliche Möglichkeit des Heizens. Stärker noch fallen jedoch Entscheidungen in Architektur und Gestaltung ins Gewicht, wie der Einsatz intelligenter und umweltfreundlicher Materialien oder ein ausgeklügeltes Beleuchtungs- und Beschattungssystem, das großen Nutzen bringt und den Bedarf an Klimaanlagen oder künstlicher Beleuchtung minimiert.

Das große Ganze neben dem Klimaschutz

Wibu-Systems strebt nicht nur umweltbewusste Produkte und Geschäftspraktiken an. Vielmehr versteht das Unternehmen sein Kerngeschäft als Beitrag zu einer besseren und klimafreundlicheren Welt.

Mit der zunehmenden Automatisierung, Digitalisierung und intelligenten Fertigung in der Industrie entstanden auch neue Möglichkeiten für Wibu-Systems, einem Unternehmen, das mit Schutz- und Lizenzierungslösungen für Softwarehersteller begonnen hat und seine Lösungen so angepasst und erweitert hat, dass sie die speziellen Ansprüche der Industrie erfüllen. Die Grundlage dafür ist die Verschlüsselung von Software und digitalen Daten, um das geistige Eigentum wie Produktentwicklungen und Produktionsdaten zu schützen. Hersteller und deren Kunden nutzen Hard- und Software der CodeMeter-Technologie von Wibu-Systems für eine moderne digitale Fertigung, beispielsweise in Netzwerken oder in Steuerungen von intelligenten Fabriken.

Oliver Winzenried sieht den größten Beitrag von Wibu-Systems zum Umweltschutz in der Produktion: „Für das Zeitalter der nachhaltigen Industrie, das gerade anbricht, haben wir unsere Hausaufgaben gemacht. Intelligente Fabriken werden der Schlüssel sein, um die bisherige Verschwendung als Teil der Umweltprobleme zu verringern.“

Kundenspezifische Fertigung mittels 3D-Druck in der additiven Fertigung oder Auftragsfertigungen können die Massenproduktion von Standardprodukten hinfällig werden lassen, bedarfsgerecht produzierte Werkzeuge und Maschinen können für höhere Energieeffizienz in der Fertigung sorgen und kundenspezifisch hergestellte sowie langlebige Produkte können das Konsumverhalten positiv verändern. Die Produkte und Innovationen von Wibu-Systems, wie etwa intelligente Datenmarktplätze, auf denen sich Anbieter und Käufer digital treffen, können zu diesem Wandel beitragen.

Oliver Winzenried betont: „Ich bin von Grund auf ein technikbegeisterter Mensch. Technologien sind zwar teilweise an Missständen in der Welt schuld, aber ich bin davon überzeugt, dass Technologie-Innovationen positive Auswirkungen haben und das Potenzial, Probleme zu lösen. Im Rahmen meiner Möglichkeiten möchte ich mit unseren Innovationen einen kleinen Beitrag dazu leisten.“