To top
Resources Resources
[Translate to German:]

WebAdmin in neuem Gewand

Über ein Web Interface sind die Informationen eines CodeMeter Lizenzservers sowohl lokal, als auch von anderen Rechnern abrufbar. Diese als WebAdmin bezeichnete Schnittstelle war seit Jahren äußerlich unverändert, wenngleich so manche Funktionalität dazu kam. Daher war es an der Zeit, der Schnittstelle ein neues Aussehen zu verpassen. Nach einer optischen Verjüngungskur kommt sie seit CodeMeter 6.10 ganz modern daher.

Keine Angst vor Veränderungen

Trotz neuem Design findet der erfahrene CodeMeter-Anwender fast alles an gewohnter Stelle. Der einem klassischen Menü nachempfundene Aufbau der Seite ist gleich geblieben.

Einzig die Server-Suche, also der Wechsel auf den WebAdmin eines anderen CodeMeter Lizenzservers, ist nicht mehr auf der ersten Seite. Diese findet sich nun am unteren Ende einer jeden Seite zusammen mit der Anzeige des aktuellen Servers, sodass man auch ohne Blick auf die Navigationszeile erkennt, welchen Server man gerade sieht.

Alle CmContainer auf einen Blick

Die Übersichtsseite mit allen CmContainern liefert einen gut strukturierten Überblick über alle vorhandenen CmContainer mitsamt Firmware-Version und Aktivierungszustand. Konnte man im alten WebAdmin immer nur einen CmContainer gleichzeitig anschauen, lassen sich nun z.B. die Lizenzen von mehreren CmContainern ausklappen, sodass auch ein Vergleich ähnlicher Lizenzen einfach möglich ist.

Mit Hilfe der aufklappenden Menüpunkte, dies sich beim Überfahren mit der Maus automatisch öffnen kann man aber auch sofort die Einzelansicht eines CmContainers erreichen.

Dank der neu eingesetzten Breadcrumb-Technik sieht man unterhalb der Menüleiste jederzeit in welchem Unterpunkt man sich gerade befindet.

Überarbeitete Lizenzübersicht

Die Übersicht der Lizenzen enthält nun die folgenden Felder:

  • Product Code
  • Name
  • Nutzungseinheiten
  • Gültig bis
  • Lizenzanzahl
  • Feature Map

Besonders zu beachten ist hierbei, dass das Feld „Gültig bis“ das effektive Nutzungsende der Lizenz anzeigt. Prinzipiell sind die folgenden drei zeitlichen Einschränkungen möglich:

  • Ablaufdatum (festes Enddatum der Lizenz)
  • Nutzungszeitraum (Zeitraum nach erster Benutzung der Lizenz)
  • Ausleihdauer (Zeitpunkt zu dem die Lizenz automatisch auf den Lizenzserver zurückfällt)

Aus diesen drei Daten wird das effektive Nutzungsende berechnet.

Universal Firm Code

Mit den neu eingeführten Universal Firm Codes ist ein Lizenztransfer möglich. Diese temporäre oder dauerhafte Übertragung von Lizenzen wird innerhalb der Lizenz als Lizenz-Historie abgespeichert. Diese wird im WebAdmin in neu hinzugekommenen Abschnitten auf der Lizenzdetailseite dargestellt, sodass die durchgeführten Transferaktionen klar ersichtlich sind.

Auch für die verschachtelten Lizenzeinträge, die Module Items, wurde die Darstellung erweitert. Die dabei angewandten Vererbungsregeln werden hier optisch sofort aufgelöst und erlauben einen klaren Blick auf die geltenden Lizenzoptionen.

Lizenzbenutzung im Überblick

Im Bereich „Lizenz-Monitor“ findet man die Informationen über die Benutzung der Lizenzen.

Unter dem Punkt „Alle Lizenzen“ findet man alle Lizenzen und deren aktuelle Benutzung. Die Lizenzen können die Zustände „Belegt“ oder „Verfügbar“ annehmen. Durch Anklicken der Lizenz erhält man die Information von welchem Benutzer und von welchem Rechner diese Lizenz seit wann belegt ist.

Im Bereich „Sitzungen“ findet man einen Gesamtüberblick über alle aktuell in Verwendung befindlichen Lizenzen.

Der Bereich „Lizenz-Verfolgung“ ist optional. Dieser wird durch einen separaten Registry-Eintrag freigeschaltet. Ist diese Option aktiviert, dann protokolliert CodeMeter alle Lizenz-benutzungen und Lizenzausleihe-Vorgänge. In diesen Bereich findet man dann die Daten über die Benutzung der Lizenzen in der Vergangenheit.

Eine einfache graphische Auswertung zeigt die belegten Lizenzen, die verfügbaren Lizenzen und die abgelehnten Lizenzanfragen an. Abgelehnte Lizenzanfragen entstehen, wenn auch einem Netzwerkserver weniger Lizenzen vorhanden sind, als benötigt werden. Durch dieses Feature wird die Lizenzbenutzung transparent für Ihren Anwender.

Werkzeugkasten

Die Einstellungen für den WebAdmin sind in drei Bereiche untergliedert worden. Bei den Basis-Einstellungen finden sich alle grundsätzlich relevanten Einstellungen, wie z.B. die Konfiguration der Serversuchliste oder die Einstellung des Netzwerk Proxy.

Außerdem findet sich hier die Konfiguration für den Zugriff auf die WebAdmin-Einstellungen selbst. Wie schon früher kann hier für das Schreiben der Einstellungen zwischen rein lokalem Zugriff und Autorisierung über Benutzername und Kennwort gewählt werden. 

Bei den Server-Einstellungen finden sich dann die Einstellungen für den Zugriff von anderen Clients. Hat man hier erlaubt, dass andere Clients Lizenzen auf diesem CodeMeter Lizenzserver verwenden dürfen, dann kann man auf dem benachbarten Reiter ganz konkrete Zugriffsregeln definieren. Damit lassen sich einzelne Benutzer z.B. abweisen oder auch Lizenzen nur für bestimmte Benutzergruppen (Active Directory-Unterstützung) freigeben.

Modern und flexibel

Der neu gestaltete WebAdmin ermöglicht vom ersten Moment an intuitives Arbeiten. Die freundliche, helle Farbwahl, modernes Design und der Einsatz aktueller Web-Technologien sorgen für eine angenehme Handhabung. So lässt sich zum Beispiel die Anzeigegröße harmonisch skalieren, alle Elemente passen sich auf sinnvolle Größen an. Erfüllt wurde auch ein oft geäußerter Wunsch: die Anzeigesprache kann jetzt jederzeit dynamisch geändert werden.