To top
Resources Resources
[Translate to German:]

License Central Reporting

Schnell eine Übersicht über verkaufte Lizenzen und auslaufende Lizenzen zu erhalten, hilft dem Vertrieb, Nachfolgegeschäft anzukurbeln. Diese und viele andere Auswertungsmöglichkeiten liefert das neue License Central Reporting.

Was bietet das neue Reporting?

Das neue Reporting baut auf einer neu entwickelten, vielfältigen und komfortablen Suche auf. Dabei liefert die Suche zu einer Anfrage nicht nur statische Ergebnisse. Vielmehr können auf den erhaltenen Suchergebnissen weitere, flexible und in die Tiefe gehende Suchen ausgeführt werden, um sich Detailinformationen zu bestimmten Ergebnissen anzeigen zu lassen. Ein einzelner Report umfasst eine Suchmaske, eine Übersichtsansicht und eine Detailansicht. Es stehen fünf Reports zur Verfügung. Sie umfassen die Reports für Lizenzen, Tickets, Aufträge, Kunden und ­CmContainer.

Durch die neue Menüstruktur ist ein schneller Aufruf der Reports möglich. Bei Auswahl eines der genannten Menüpunkte wird das Suchfenster des ausgewählten Reports angezeigt. Die Suchmasken sind einheitlich für alle Reports und vereinfachen damit die Nutzung.

Die Suchmaske

Die Suchmaske ist das A und O, um die benötigten Ergebnisse schnell und einfach zu erhalten. Design und Layout der Suchmaske wurden darauf ausgerichtet, eine vielfältige und trotzdem komfortabel zu bedienende Suche zu bieten. Dazu wurden die Suchfelder in Standardsuchfelder und optionale Suchfelder ­unterteilt.

Die Standardsuchfelder im oberen Bereich der Suchmaske enthalten für alle Reports die gleichen Suchfelder. Mit den optionalen Suchfeldern können Vergleichskriterien für Daten hinzugefügt werden. Beispielsweise kann eine Gruppe von Items, das sind Produkte, gewählt werden oder nach bestimmten Begriffen, die in einem Informationsfeld zu den Lizenzen hineingeschrieben wurden, um nur zwei zu nennen. 

Nach der Definition der Suche, kann diese gestartet werden. Die Ergebnisse werden aus der Datenbank geladen und in der Übersichtsansicht angezeigt.

Die Übersichtsansicht

Die Übersichtsansicht zeigt einerseits die Ergebnisse der Suchanfrage, andererseits ist sie der Ausgangspunkt, um Detailinformationen zu bestimmten Ergebnissen anzuzeigen.

Die Übersichtsansicht öffnet sich direkt unterhalb der Suchmaske, so dass die Suchkriterien immer noch sichtbar sind und leicht verfeinert werden können. Es können Kriterien herausgenommen werden, indem einfach der zu dem Feld gehörende Haken entfernt wird. Genauso kann die Suche weiter eingeschränkt werden durch zusätzliche Suchkriterien.

Die Übersichtsansicht bietet einen schnellen Überblick über das Suchergebnis. Die Ansichten sind individuell für den gewählten Report. Beispielhaft wird hier die Übersichtsansicht des Lizenzreports erläutert. Diese setzt sich aus den Informationen zu den Feldern letztes Aktivierungsdatum, Artikelnummer, Lizenzname, Lizenzstatus, Lizenzanzahl, Nutzungszeitraum, Verfallsdatum, Wartungszeitraum, Anzahl der Aktivierungen, Auftragsdatum, Auftragsnummer, Ticketnummer, Kundennummer und der CmContainer-Seriennummer  zusammen. Zusätzlich gibt es Icons für folgende Merkmale: Nicht aktiviert|genau einmal aktiviert|mehrmals aktiviert; Zurückgegeben|verschoben|splitted sowie Enthält Abholfehler|Quittierung steht aus.

In der Grafik ist ein Ausschnitt einer Suche zu sehen. Dieser zeigt die Artikelnummer, den Namen, das Ablaufdatum und die Kundennummer zu den Lizenzen, die in einem bestimmten Zeitraum ablaufen. 

Die Übersicht kann als Ausgangspunkt genutzt werden, um weitere Details zu dem gezeigten Suchergebnis anzuzeigen. Möglicherweise soll ermittelt werden, welche weitere Lizenzen mit dem Auftrag verkauft wurden, oder falls die Lizenz mehrfach aktiviert wurde, in welche CmContainer sie übertragen wurde. 

Durch eine automatisch zu den Übersichtsergebnissen hinterlegte Verlinkung ist es möglich, schnell Details anzeigen zu lassen. Ein Klick auf den Lizenznamen in der Spalte Name genügt und es öffnet sich eine neue Detailansicht   

Die Detailansicht

Die Detailansicht zeigt weitere Informationen zu einer einzelnen Lizenz, einem CmContainer, einem Auftrag, einem Kunden oder einem Ticket. Bei der Detailansicht handelt es sich jedoch nicht um eine Sackgasse, sie ist also nicht das Ende der Suchmöglichkeit. In der Detailansicht haben Sie genauso wie in der Übersichtsansicht die Möglichkeit, sich schnell durch einen Klick auf manche Ergebniswerte weitere detaillierte Informationen dazu anzeigen zu lassen. Z.B. werden in der Detailansicht des Lizenzreports Informationen zur Lizenz, zu den Aufträgen, in denen die Lizenz enthalten ist, zu den dazugehörenden Tickets und den CmContainer, in welchen die Lizenz aktiviert wurde, angezeigt. Durch einen Klick auf die Kundennummer, welche beim Auftrag hinterlegt wurde, werden detaillierte Informationen zu dem Kunden angezeigt. Damit kann man sofort sehen, welche Lizenzen der Kunde erhalten hat. Daraus lässt sich ableiten, welche Lizenzen dem Kunden noch fehlen, wo also noch Bedarf von Seiten des Kunden bestehen könnte.

Integration des Reportings

Wie können Sie die Suchergebnisse entsprechend aufbereiten oder Diagramme dazu erstellen? Dafür bietet das neue Reporting die Möglichkeit, die Suchergebnisse als CSV-Datei zu exportieren. CSV-Dateien können dann mit externen Programmen, wie z.B. Excel, geöffnet werden. Mit Hilfe dieser Programme können die aus der Suchabfrage gewonnenen Ergebnisse aufbereitet und dazu unterschiedliche Diagramme erstellt werden.

Wie kann das Reporting in andere Anwendungen eingebunden werden?

Die Struktur der License Central gliedert sich in die drei Komponenten Datenbank, Webservice und Oberfläche. 

Entsprechend dieser Struktur wurde viel Wert bei der Programmierung des Reporting auf die Erstellung des Webservice gelegt. Es wurde Sorge getragen, dass ein einfaches Anbinden des neu erstellten Web Service an Ihre Anwendungen möglich ist. Dafür wurde ein Webservice geschaffen, welcher für jeden der oben erwähnten Reports eine Methode enthält. 

Ein Aufruf der Methode für den Auftragsreport kann beispielhaft folgendermaßen umgesetzt werden:
Weiterhin werden die Ergebnisfelder durch Complex Types in den Web Service abgebildet. Damit ist eine optimale Unterstützung bei der Anbindung mit Entwicklungsumgebungen, z.B. durch Nutzung von IntelliSense im Microsoft Visual Studio, möglich. 

Gerne unterstützt Sie bei der Anbindung auch unser WIBU Professional Services Team!