Nach oben
Support & Downloads Support & Downloads

Häufig gestellte Fragen

Share:

Native

  •  

    Damit Sie bestimmte Funktionen für IxProtector makieren können, müssen die Funktion beim Kompilieren exportiert werden. Nur dann kann IxProtector die Funktion im Binary finden.

    Für das Markieren kann das Macro WUPIDECLFUNC aus der wibuixap.h verwendet werden. 

     

    Außerdem, wenn Sie mit C++ kompilieren, ist der exportierte Namen ggf. noch komplizierter als der im orginalen Quellcode. Dies passiert aufgrund von "name mangeling" (oder auch als "name decoration" bezeichnet) bei dem der Compiler noch mehr Informationen zum Namen hinzufügt.

    Hier kann dann extern "C" helfen.

    Z.B.: extern "C" WUPIDECLFUNC wchar_t* HexConversion(wchar_t* ctext);

     

    Um die exportieren Symbole einmal aus einem kompilierten Binary auszulesen, können Sie auf Windows die "dumpbin" Anwendung verwenden, die in der Visual Studio-Kommandozeile verfügbar ist.

    Z.B.: dumpbin /exports SamplePlugin.dll

     

    Dump of file SamplePlugin.dll

    File Type: DLL

    Section contains the following exports for SamplePlugin.dll

     

    00000000 characteristics

    5CA39B12 time date stamp Tue Apr 2 19:25:38 2019

    0.00 version

    1 ordinal base

    3 number of functions

    3 number of names

     

    ordinal hint RVA name

     

    1 0 00001030 ??0CSamplePlugInApp@@QAE@XZ

    2 1 00001040 ??4CSamplePlugInApp@@QAEAAV0@ABV0@@Z (<- Beispiel für "name mangeling")

    3 2 00001EA0 HexConversion