Nach oben
Company Company

Wibu-Systems für Honduras

Teilen:

Hilfe für alleinstehende Mütter und ihre Kinder in Honduras

Im Herbst 2013 erhielt Wibu-Systems einen Brief der Karlsruher Schülerinitiative „goethe kidz4kidz“. Die Schülerinnen berichteten von einer Kindertagesstätte in Honduras, der wegen Finanzierungsprobleme die Schließung zum Jahreswechsel drohte. Mit ihrer Initiative wollten die Kinder erreichen, dass die Kita geöffnet bleibt. Es ist ihnen gelungen! Dank Klassenpatenschaften am Goethe-Gymnasium und Firmenspenden aus der Region kommt seither jedes Jahr die fehlende Summe zusammen und die Kita „Pasos Pequeñitos“ besteht weiter. Wibu-Systems unterstützt dieses überaus sinnvolle Projekt seit 2013.

Honduras ist eines der ärmsten Länder Lateinamerikas. Mehr als die Hälfte der Kinder werden von alleinerziehenden Müttern in schwierigsten Verhältnissen großgezogen. Viele von ihnen können keine Schule besuchen und werden medizinisch nicht versorgt. Dr. Vera Dinkelacker, eine junge Ärztin aus Deutschland, lernte diese Situation kennen, als sie einen Freiwilligendienst beim Kinderhilfswerk nph (nuestros pequeños hermanos) leistete. Sie wollte nachhaltig helfen und gründete 2005 in der Hauptstadt Tegucigalpa die Kindertagesstätte „Pasos Pequeñitos“. Die Kita bietet Betreuung für Kinder alleinerziehender Mütter, um die Spirale von Armut, die neue Armut schafft, zu durchbrechen. Bis zu 20 Kinder werden dort betreut, erfahren liebevolle Zuwendung und werden gefördert. Ihre Mütter können dadurch ihre Ausbildung beenden und bessere Lebensbedingungen für sich und ihr Kind schaffen.

Pasos Pequeñitos sind in ein neues, eigenen Gebäude umgezogen, das anhand der Bedürfnisse der Kinder umgebaut wurde. Nun können die Kinder noch besser betreut und begleitet werden.


Wer ist nph?

nph (nuestros pequeños hermanos – Unsere Kleinen Brüder und Schwestern) wurde im Jahr 1954 von Pater William Wasson in Mexiko gegründet. nph Kinderhilfe Lateinamerika e. V. gibt es seit dem Jahr 1985 und beschäftigt zurzeit ca. 30 Mitarbeiter in Karlsruhe.

Das internationale christliche Kinderhilfswerk unterstützt zehn Kinderdörfer in neun Ländern Lateinamerikas, die über 3.200 Mädchen und Jungen Schutz und Heimat bieten. Mehr als 18.000 Kinder sind bereits unter der Obhut von nph aufgewachsen und durch die Arbeit des Hilfswerks auf ein unabhängiges Leben vorbereitet worden.

nph beteiligt sich auch aktiv an weiteren humanitären Projekten zusätzlich zu den Kinderdörfern und unterstützt so jedes Jahr mehr als 100.000 Menschen.