To top
Company Company

Wibu-Systems mit Softwareschutzlösung CodeMeter als Finalist beim SIIA CODiE Award ausgezeichnet

Share:

Internationale Auszeichnung für besondere Softwarelösungen

CodeMeter als Finalist beim CODiE Award ausgezeichnet.

Die Lösung CodeMeter zum Softwareschutz und zur Lizenzierung von Wibu-Systems gehört als Finalist beim diesjährigen SIIA CODiE Award in der Kategorie „Best Content Rights and Delivery Solution“ zur Spitzengruppe zusammen mit den Lösungen zweier amerikanischer Unternehmen. Die amerikanische Tochterfirma Wibu-Systems USA hat die Bewerbung für CodeMeter eingereicht. Finalisten zeichnen sich für besonders gute Lösungen, Technologien und Service für industrielle Unternehmen in den Bereichen Medien, Verlagswesen und Informationsdiensten aus. Die Vereinigung „Software and Information Industry Association“ SIIA vermeldet, dass Wibu-Systems einer der drei Finalisten in seiner Kategorien ist.

Softwarehersteller nutzen CodeMeter als eine einheitliche Plattform zur Monetarisierung von Software, Dokumente und digitalen Inhalten. Besonders die hohe Flexibilität zeichnet CodeMeter aus: die Schutztechnologie passt zum einen für den preissensiblen Massenmarkt und zum anderen für Hochpreis-Lösungen wie im Ingenieur-Bereich oder im Finanzwesen. Gleichzeitig bezieht sich die Flexibilität auf das Abbilden beliebiger Lizenzmodelle wie Demo-Versionen, Pay-per-Use, Pay-per-Funktion, unbefristete Lizenzen und Abonnements.

Oliver Winzenried, Vorstand und Gründer der Wibu-Systems AG, zeigt sich optimistisch: „Ich freue mich sehr, dass CodeMeter die Jury überzeugt hat und bereits jetzt zu den Top-3-Lösungen zählt. Für die Abstimmung durch die SIIA-Mitglieder werden wir bei der Präsentation sowohl den Sicherheitsaspekt und die Flexibilität von CodeMeter in den Mittelpunkt stellen, sodass ich für CodeMeter eine hohe Chance für den Gewinn dieses Wettbewerbs ausrechne.“

 „Beim diesjährigen CODiE Award gab es eine starke Konkurrenz und unsere Finalisten setzen den Standard für Innovation und Qualität in den Märkten für Medien, Verlagswesen und Informationsdiensten“, sagt Kathy Greenler Sexton, VP & General Manager für den Bereich Content bei SIIA. „Jeder Finalist sollte eine Empfehlung für seine Innovationen und marktführenden Lösungen und Dienstleistungen bekommen. Schon jetzt freue ich mich, alle Finalisten beim Information Industry Summit im Januar zu treffen.“

Während der jährlichen Hauptkonferenz Information Industry Summit am 29. und 30. Januar in New York City stellen alle Finalisten ihre Lösungen den über 300 Teilnehmern vor und die Gewinner werden am Konferenzende bekannt gegeben. Stimmberechtigt sind alle SIIA-Mitglieder.