To top
Company Company

Hannover Messe 2016: Wibu-Systems stellt neue Lizenztypen „Ausleihbare Lizenzen“ und „Verschiebbare Lizenzen“ vor

Share:

Wibu-Systems bringt als erster Hersteller „Verschiebbare Lizenzen“ ohne Internetverbindung auf den Markt

Wibu-Systems führt das Verschieben von Lizenzen offline ein.

Zur diesjährigen Hannover Messe stellt Wibu-Systems in der Halle 8 am Stand D05 die neu entwickelten Lizenztypen „Ausleihbare Lizenzen“ und „Verschiebbare Lizenzen“ vor, die das flexible und gleichzeitig sichere Ausleihen und Verschieben von Lizenzen geschützter Software durch den Anwender erlauben. Sowohl Hersteller als auch Anwender profitieren davon: Der Hersteller kann die Parameter für das Ausleihen und Verschieben seiner geschützten Software definieren und dabei sicher sein, dass seine Vorgaben genau eingehalten werden. Ganz komfortabel kann der Anwender die Lizenzen der geschützten Software nach seinen Bedürfnissen so ausleihen und verschieben, wie er sie gerade braucht, auch offline ohne Internetverbindung.

Das Lizenzausleihen funktionierte in der Vergangenheit entweder sicher oder einfach. Jetzt hat Wibu-Systems als erster Hersteller Sicherheit und einfache Handhabung vereint. Und mit dem neuartigen Konzept „Lizenzen offline verschieben“ schließt Wibu-Systems eine weitere Lücke. Als erster Hersteller weltweit hat der Softwareschutzexperte das Verschieben von Lizenzen offline, das heißt ohne direkte Verbindung zwischen Lizenzserver und lokalen Rechner, entwickelt und auf den Markt gebracht.

Zur einfachen Handhabung beider Lizenztypen hat Wibu-Systems den „Universal Firm Code“ eingeführt. Mit dem Universal Firm Code sind Lizenzen zwischen einer Schutzhardware CmDongle, einer rechnerbasierten Aktivierung (CmActLicense) und einem Server in LAN, WAN und Cloud voll kompatibel. Diese Kompatibilität wurde von Wibu-Systems ohne Einschränkung der Sicherheit der einzelnen Lösungen geschaffen, was einzigartig ist. Mit dem Universal Firm Code wird weiterhin durch eine proprietäre Verschlüsselung der Lizenzen einen hohen Sicherheitslevel erzielt und über einen zertifikatsbasierenden Anteil die Berechtigungen verwaltet. Gleichzeitig wurden die Lizenzen verschlankt und kompakt gespeichert. Dies vereinfacht den Einsatz im industriellen Bereich, bei dem jedes einzelne Byte relevant ist.

Mit CodeMeter µEmbedded und CodeMeter Embedded stehen zwei spezielle kompakte Laufzeitumgebungen für besonders kleine Geräte zur Verfügung. Dies umfasst Industrie-PCs, Steuerungen, mobile Geräte und Mikrocontroller.

Oliver Winzenried, Vorstand und Gründer von Wibu-Systems, erklärt: „Mit den neuen Lizenztypen „Ausleihbare Lizenzen“ und „Verschiebbare Lizenzen“ haben wir einen wichtigen Meilenstein erreicht: Flexibilität gepaart mit Sicherheit. Und vom Offline-Verschieben erwarte ich eine starke Nachfrage, da wir die allerersten sind, die diese Idee umgesetzt haben. Am Beispiel einer Baustelle werden die Vorteile besonders deutlich: Ein Unternehmen kann für seinen Mitarbeiter aus seinem Lizenzpool eine Lizenz für die geschützte Software abzweigen, die dann ohne Verbindung zum Unternehmen am Einsatzort läuft, und zwar genau innerhalb der Einsatzmöglichkeiten, die der Hersteller zuvor vorgegeben hat.“