To top
Company Company

Embedded World 2019: Wibu-Systems stellt sowohl am eigenen Messestand als auch bei Partnern aus

Share:

Verschiedene Unternehmen arbeiten zusammen an der digitalen Transformation

Die hardwarebasierten und softwarebasierten Secure Elements von Wibu-Systems bieten auf der Embedded World 2019 Sicherheitsfunktionen und Monetarisierungsmöglichkeiten.

Wibu-Systems stellte bereits viele Male auf der Embedded World in Nürnberg aus; so auch in diesem Jahr vom 26. bis 28. Februar. Die Besucher können sich direkt am Messestand des Sicherheitsexperten in der Halle 4 am Stand 360 informieren.  Darüber hinaus ist Wibu-Systems an den Messeständen von OSADL, SD Card Association, Trusted Computing Group und Wind River vertreten, sodass die Besucher auch an diesen Ständen Details zum sicheren Lizenzmanagement für elektronische Systeme, zur verteilten Intelligenz, zum industriellen Internet der Dinge, zu E-Mobilität und Energieeffizienz erhalten können.

Am Messestand von Wibu-Systems gehen die Softwareschutzexperten besonders auf den Schutz des geistigen Eigentums ein, damit Hersteller ihre Software vor Produktpiraterie und Reverse Engineering schützen und mit Hilfe moderner Lizenzierungsmodellen monetarisieren können, beispielsweise durch den nachträglichen Verkauf von Zusatzfunktionen.

Am Gemeinschaftsstand von OSADL e.G., dem Open Source Automation Development Lab, werden die Entwickler von Embedded-Software in der Halle 4 am Stand 168 zeigen, dass die Monetarisierung des digitalen Know-hows wichtig ist und wie die Qualität des Programmcodes gesteigert werden kann. Wibu-Systems hat sich schon vor einigen Jahren OSADL angeschlossen und stellt seitdem sein Fachwissen dem Entwicklernetzwerk von OSADL zur Verfügung.

Zusammen mit ATP, Delkin, GRL, Hagiwara, JMicron, Micron, Phison, Swissbit, Toshiba und WD stellt Wibu-Systems bei der SD Card Association in der Halle 3A am Stand 524 aus und zeigt eine Auswahl seiner Schutzhardware. Während der Messe hält Günther Fischer, Senior Consultant, Licensing and Protection bei Wibu-Systems, täglich von 14:00 bis 14:30 Uhr am Stand das Seminar „Enabling new business models with industrial grade CmCards and CodeMeter security“. Er erläutert, dass die sicheren Speicherkarten der CodeMeter-Technologie mit industrietauglichem Flash-Speicher kombiniert wurden und wie die Schutzhardware den Herstellern intelligenter Geräte zum Softwareschutz dient und zusätzlich Cybersecurity-Features und Monetarisierungsmöglichkeiten durch Softwarelizenzierung bietet. Jedes Gerät mit einem SD-Kartensteckplatz, egal ob bereits im Markt oder neu entwickelt, kann damit ausgestattet werden.

Am Gemeinschaftsstand der Trusted Computing Group in der Halle 3A, Stand 528 zeigen deren Mitglieder OnBoard Security, Wibu-Systems und Wind River Lösungen für IoT und Embedded-Security, basierend auf den TCG-Spezifikationen. Am 26. und 27. Februar erklärt Günther Fischer von 11 bis 13 Uhr, wie Lizenzen mit CodeMeter über Trusted Platform Modules als alternativer sicherer Schlüsselspeicher verwaltet werden können.

Wibu-Systems und Wind River präsentieren am Wind River-Messestand in der Halle 4A, Stand 320 umfangreiche schlüsselfertige Komplettlösungen für VxWorks. Dazu gehören Integritätsschutz, Authentizität, Schutz des geistigen Eigentums und der Software, Zertifikatsverwaltung, Lizenz- und Berechtigungsmanagement und Schlüsselspeicher mit Hardware, Software und der Cloud.

Stefan Bamberg, Senior Key Account und Partner Manager von Wibu-Systems, hat bereits verschiedene wichtige Kooperationen mit strategischen Lösungsanbietern umgesetzt: „Technologische und kommerzielle Partnerschaften gehen Hand in Hand: Je intensiver wir die unterschiedlichen Anwendungsfälle mit CodeMeter, der Komplettlösung für IP-Schutz und sichere Lizenzierung, ganzheitlich erarbeiten, desto besser können wir Tools für die Embedded-Welt entwickeln, die Hersteller vertrauenswürdig in die von ihnen bereits ausgewählten Betriebssystem- und Prozessorumgebungen integrieren können.“