To top
Company Company

Automatisierungstreff 2015: Schutz für Geräte des Internet der Dinge (IoT) und Secure Boot auf einem Raspberry Pi

Share:

Hersteller erfahren mehr zu Embedded-Sicherheit in zwei praxisorientierten Anwender-Workshops von Wibu-Systems

Wibu-Systems bietet Herstellern beim diesjährigen Automatisierungstreff zwei Anwender-Workshops am 26. März mit hochaktuellen Themen für die Praxis. Die Schwerpunkte liegen beim Schutz der Maschinensoftware vor Reverse-Engineering und vor Kopieren als auch beim Integritätsschutz der Embedded-Software über Secure Boot. Der Workshop zu Secure Boot ist so gestaltet, dass die Teilnehmer mit einem Demo Kit auf einem Raspberry Pi arbeiten und die Tests an ihrem Arbeitsplatz jederzeit fortführen können.

Ab sofort können sich die Teilnehmer für die beiden Workshops anmelden. Beim Workshop „Embedded-Security für das Internet der Dinge“ berichten Philip Michel, Field Application Engineer bei Wind River, und Günther Fischer, Senior Consultant, Licensing and Protection bei Wibu-Systems, über die unterschiedlichen Sicherheitsanforderungen an Embedded-Systeme seitens Hersteller und Betreiber und wie diese mit dem Security Profile in VxWorks 7.0 umgesetzt werden können. Im Praxisteil werden die Teilnehmer selbst aktiv: sie signieren, verschlüsseln und lizenzieren in der Wind River VxWorks 7 Workbench, einfach konfigurierbar durch ein CodeMeter Plugin für die Exclipse basierte Entwicklungsumgebung.

Beim zweiten Workshop „Secure Boot auf einer Raspberry Pi SPS“ geht es um den Schutz der Steuerungssoftware mit Hilfe von Verschlüsselung und Secure Boot. Stefan Bamberg, Key Account Manager bei Wibu-Systems, und Günther Fischer, Embedded Consultant bei Wibu-Systems, führen das Erzeugen eines Root-Zertifikats und die Verschlüsselung einer Software auf dem Raspberry Pi vor, was die Teilnehmer auch selbst im Praxisteil mit ihrem Demo Kit ausprobieren können.

Oliver Winzenried, Vorstand und Gründer von Wibu-Systems, erklärt: „Selbst Hand anzulegen liefert nachhaltige Lernerfolge. Deswegen haben wir beide Workshops sehr praxisnah gestaltet. Sobald die Teilnehmer VxWorks 7.0 oder unser Demo Kit mit Raspberry Pi haben, können sie dank komfortabler Tools die komplexen Verfahren anwenden und ihre Embedded-Software schützen. Natürlich hilft unser Embedded-Sicherheitsteam bei allen Fragen.“