To top
Resources Resources
[Translate to German:]

Individuelle Anpassungen

Ich vergleiche CodeMeter immer gerne mit einem Lenkrad. Ein Softwarehersteller entscheidet sich wie ein Autobauer für einen Lieferanten und integriert den Kopierschutz und die Lizenzierung in seine Software, so wie der Autobauer das Lenkrad in sein Auto. Während vor dreizehn Jahren Lenkräder noch recht einfach waren, sind sie heute intelligente Bordcomputer. CodeMeter hat eine ähnliche Evolution hinter sich wie das Lenkrad – eine weitere Parallele.

Bei seiner Geburt im November 2003 war CodeMeter einfach nur ein Dongle: Ein Dongle, der viel mehr Platz für viel mehr Lizenzen bot als sein Vorgänger, unsere bewährte WibuBox. Ein Dongle, der die modernsten kryptographischen Algorithmen in sich vereint. In der Regel hat ein Softwarehersteller CodeMeter mittels CodeMeter API oder CmCrypt, einen Vorläufer von AxProtector, in seine Software integriert, die Programmierung der CmDongles per Batchdatei automatisiert und seine geschützte Software ausgeliefert. Beratung und Unterstützung wurden nur selten und nur in geringem Umfang angefragt. Typische Beratungsleistungen zu dieser Zeit waren das Härten der Software gegen Raubkopien und Reverse Engineering.

Die Anforderungen haben sich verändert

Heute, dreizehn Jahre später, hat sich das Bild komplett geändert. Softwareschutz ist weiterhin ein wichtiges Thema, doch bei den meisten Softwareherstellern stehen mittlerweile Lizenzierung und Automatisierung von Lizenzierungsprozessen im Vordergrund. Mit CodeMeter License Central steht Ihnen hierfür eine optimale Drehscheibe zur Verfügung, die Ihnen Arbeit abnimmt, Prozesse vereinfacht und in Ihre vorhandenen Systeme integriert werden kann.

Mit CmActLicense können Sie ein rein softwarebasiertes Lizenzierungssystem nutzen. Während CmDongles meist schon beim Hersteller mit Lizenzen versehen und dann schlüsselfertig ausgeliefert werden, wird bei einer rein softwarebasierten Lizenzierung der Fingerabdruck des Zielcomputers für die Bindung der Lizenz benötigt. Eine softwarebasierte Lizenzierung ohne Aktivierungsserver ist kaum noch denkbar.

Aber auch auf der Softwareschutzseite haben sich die Anforderungen geändert. Mit .NET und Java sind zwei Frameworks den Kinderschuhen entwachsen, bei denen Reverse Engineering so einfach wurde, dass heutzutage deutlich mehr Schutz benötigt wird – ein Schutz, bei dem es auf ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Performance und Paranoia ankommt. Ebenso hat der Schutz von Software auf Embedded-Systemen an Bedeutung zugenommen. Während vor dreizehn Jahren die meisten Embedded-Systeme proprietär waren, so dass dies in sich schon als Schutz ausreichte, basieren heute viele Systeme auf Standardhardware und Standardbetriebssystemen.

Unser Professional Services Team

Um diesen geänderten Anforderungen Rechnung zu tragen, hat Wibu-Systems sein Professional Services Team in den letzten acht Jahren immer weiter ausgebaut. Dies betrifft die Tiefe der Integration des Schutzes, die Breite der unterstützten Betriebssysteme und die Höhe der Integration von CodeMeter in die Prozesse rund um die Lizenzierung.

Unser Professional Services Team begleitet Sie als Softwarehersteller von der Idee der Integration bis zum Go-Live der fertigen Lösung. In Workshops werden Anforderungen erfasst und Konzepte für die Realisierung der Projekte ausgearbeitet. Schulungen bieten die Hilfe zur Selbsthilfe, um Ihnen einen schnellen Einstieg in die Integration von CodeMeter zu ermöglichen. Falls Sie Ihre Ressourcen auf Ihre Kernkompetenz konzentrieren wollen oder Sie Unterstützung bei der Realisierung benötigen, übernimmt unser Professional Services Team Teile oder auf Wunsch die komplette Integration und Implementierung für Sie. Auch Projektleitung, vor allem bei der Koordination von internen SAP-Entwicklern und externen SAP-Partnern, ist Bestandteil des Portfolios von Professional Services.

Schulungen

Schulungen sind eine gute Möglichkeit, die Kernfunktionen von CodeMeter kennen und anwenden zu lernen – entweder als offene Schulungen in Karlsruhe oder als Firmenschulungen, wahlweise bei Ihnen oder in Karlsruhe. An einer offenen Schulung nehmen Teilnehmer verschiedener Firmen teil. Dies ist die kostengünstige Alternative und ermöglicht einen Erfahrungsaustausch mit anderen Softwareherstellern. Eine Firmenschulung ist die Variante mit beliebig vielen Teilnehmern aus Ihrer Firma, gerne auch bei Ihnen im Haus. Ab drei Teilnehmern ist eine Firmenschulung günstiger als eine offene Schulung. Bei einer Firmenschulung kann der Inhalt der Schulung individuell zusammengestellt und die Schulung um eine Hands-On-Session mit Ihrer Software oder einem von Ihnen bereitgestellten Beispiel erweitert werden. Die Schulungen sind auf drei Tage ausgelegt:

  • 1. Tag: CodeMeter Core-Funktionen
  • 2. Tag: Integration von Softwareschutz in eine .NET-Anwendung
  • 3. Tag: Integration der Lizenzerstellung in Ihre Prozesse

Bei einer Firmenschulung kann .NET wahlweise gegen Java oder native Anwendungen ausgetauscht werden. Einzelne Blöcke der dreitägigen Schulung können gekürzt oder gestrichen werden, wenn für die Schulung insgesamt nur zwei Tage zur Verfügung stehen.

Sicherheitsstudie

„Wie gut ist mein Softwareschutz?“ Wenn Sie sich diese Frage stellen, ist eine Sicherheitsstudie die passende Antwort. Bei einer Sicherheitsstudie betrachten wir Ihre Software mit den Augen eines Hackers, analysieren Schwachstellen und unterbreiten Verbesserungsvorschläge. Die Sicherheitsstudie kann wahlweise mit einem Black-Box- oder einem White-Box-Ansatz durchgeführt werden. Beim Black-Box-Ansatz gehen wir mit dem gleichen Wissen wie der Hacker an die Analyse heran; wir kennen die Software und wir haben eine Lizenz. Beim White-Box-Ansatz erfragen wir in einem Workshop die Eckdaten des Kopierschutzsystems und der Integration in Ihre Software. Während sich der Black-Box-Ansatz näher an der Realität befindet, ist eine White-Box-Analyse der schnellere und effektivere Weg, um Schwachstellen zu identifizieren.

Angepasstes WebDepot

Die meisten Professional Services-Projekte der letzten Jahre enthielten mindestens ein Portal im Funktionsumfang. In der Regel war dies WebDepot, das Standard-Portal von CodeMeter License Central für Ihren Anwender. Typischerweise können von Professional Services die folgenden Anpassungen durchgeführt werden:

  • Anpassung an Ihr Corporate Design
  • Erweiterung um ein Benutzer-Management
  • Vernetzung mit bestehenden Kunden-Portalen
  • Anpassung des Funktionsumfangs

Dabei greift unser Professional Services Team auf einen großen Fundus fertiger Module zurück, um eine Anpassung schlank und kostengünstig vorzunehmen. Der Funktionsumfang von  WebDepot kann zu einem großen Teil über Konfigurationseinstellungen angepasst werden. Über die Konfiguration hinaus können Funktionen entfernt werden, zum Beispiel wenn WebDepot nur offline verwendet werden soll. Es können auch Funktionen hinzugefügt werden, zum Beispiel wenn WebDepot Kundenregistrierungsdaten, die Huckepack mit der Lizenzanfrage übertragen werden, extrahieren und in Ihrem System speichern soll.

Interne Portale und Tools

CodeMeter License Central ist sehr mächtig. Für wiederkehrende Tätigkeiten ist es daher oft sinnvoll, diese in einem eigenen Portal oder eigenen Tools zu implementieren. Die Funktionalität ist dann auf den von Ihnen benötigten Funktionsumfang reduziert und Ihre Mitarbeiter finden Ihre internen Begriffe und Bezeichnungen wieder. Durch die Architektur von CodeMeter License Central mit seinen verfügbaren Webservices ist sichergestellt, dass interne Portale und Tools auch nach dem nächsten Update von CodeMeter License Central noch funktionieren.

Ein typischer Anwendungsfall ist die Autorisierung einer weiteren Aktivierung, wenn der Anwender seinen Rechner ausgemustert hat, ohne seine Lizenz vorher zu deaktivieren. Solche Prozesse sind meist von vielfältigen Rahmendaten abhängig. CodeMeter License Central kennt die Historie der Lizenz und weiß, wie oft diese schon verloren wurde. Ihr CRM-System kennt den Kunden und eventuell getroffene Sondervereinbarungen. In einem Portal kann beides zusammengeführt und über einen Knopfdruck die passende Aktion ausgelöst werden.

Bei einer Implementierung durch unser Professional Services Team stehen Ihnen die folgenden Optionen zur Verfügung:

  • Implementierung eines Portals
  • Implementierung eines Tools
  • Implementierung einer Bibliothek (zum Beispiel eine DLL) für die Integration in ein eigenes Portal oder Tool

SAP-Integration

Sobald SAP ins Spiel kommt, denkt jeder an große Projekte mit langen Laufzeiten. Mit Hilfe unseres Professional Services Teams und eines externen, zertifizierten SAP-Partners, der Firma Informatics, kann eine Integration von CodeMeter License Central in wenigen Tagen erfolgen – auf Wunsch auch komplett schlüsselfertig.

Prinzipiell unterscheiden wir hier zwei Arten der Integration in SAP. Die einfache Variante umfasst die Übertragung eines Auftrags von SAP an CodeMeter License Central und die Rückmeldung des zugehörigen Tickets an SAP. Dieses wird in der Regel in einem Equipment oder einem technischen Platz gespeichert. Bei der erweiterten Variante werden Daten von CodeMeter License Central zurück an SAP übertragen. Dies können Daten über eine erfolgte Aktivierung oder Deaktivierung sein, aber auch Registrierungsdaten aus einem angepassten WebDepot.

Weitere Integrationen

Neben SAP können CRM-Systeme wie Salesforce und E-Commerce-Lösungen wie asknet, Avangate, Cleverbridge, Digital River, Element 5 oder Magento an CodeMeter License Central angebunden werden. Auch die Integration in weitere ERP-Systeme wie Navision oder Axapta befinden sich im Portfolio unseres Professional Services Teams.