Nach oben
Resources Resources

51 Shades of Cloud Licensing.

’Cause you know sometimes words have two meanings“, singt Robert Plant auf der Treppe in den Himmel. Hätte er den Begriff „Cloud-Lizenzierung“ gekannt, würde er sagen, dass dies stark untertrieben sei. Cloud-Lizenzierung ist so acettenreich, vielfältig und vieldeutig, dass mehr als zwei Bedeutungen möglich sind. Der Inhalt dieses Artikels soll die gebräuchlichsten Varianten vorstellen und die dafür verfügbaren Lösungen mit CodeMeter aufzeigen. Die vier grundlegenden Bestandteile sind ERP-System, Lizenzverwaltung, Lizenzspeicherung und die geschützte bzw. lizenzierte Anwendung selbst. Alle diese Bestandteile können On-Premises oder in der Cloud betrieben und in beliebigen Kombinationen verwendet werden.

Eine Lösung für alle Facetten

CodeMeter bietet die optimale, einheitliche und durchgängige Lösung für jede dieser Kombinationen. Auch bzw. speziell in Mischformen spielt CodeMeter seine vollen Stärken aus. Über eine einheitliche Anbindung an das ERP-System, CRM-System oder die E-Commerce-Lösung können alle Arten von Lizenzen erstellt werden. Die Lizenz wird in Form eines Tickets geliefert. Dieses stellt dann die Berechtigung dar, die Lizenz einmal zu beziehen. Der Aktivierungsprozess kann für alle Anwendungsfälle angepasst werden. So können Lizenzen automatisch aktiviert und übertragen werden, wenn der Anwender bereits beim Kauf bekannt ist. Ist er das nicht, kann er die Bindung durch die Eingabe des Tickets selbständig durchführen.

Die Kernbausteine

CodeMeter License Central

CodeMeter License Central ist die zentrale Drehscheibe für den Softwarehersteller, um Lizenzen zu erstellen, zu verwalten und auszuliefern. Er konfiguriert seine Produkte und erstellt Lizenzen für den Anwender. Eine Anbindung an CRM-, ERM- und E-Commerce-Systeme ist möglich, um die Lizenzen automatisch zu erstellen. Der Hersteller hat außerdem die Möglichkeit, dem Anwender das Umziehen der Lizenz zu erlauben, eine Wiederherstellung von verlorenen Lizenzen zu autorisieren, Lizenzen zu ändern und Lizenzen zurückzurufen.

Lizenzportal

Das Lizenzportal ist ein Zusatzmodul von CodeMeter License Central, welches es dem Anwender ermöglicht, seine Lizenzen rund um die Uhr selbständig zu verwalten. Je nach Konfiguration des Herstellers kann er hier Lizenzen aktivieren, umziehen und zurückgeben. Vom Hersteller bereitgestellte Lizenzaktualisierungen können hier ebenfalls abgeholt werden. Das können dabei sowohl Erweiterungen als auch das Zurückziehen von Lizenzen sein. Diese Aktualisierungen sind verpflichtend und können vom Anwender nicht übersprungen werden. Sie werden vor jeder anderen Aktion im Hintergrund ausgeführt. Über ein API, Gateway genannt, kann das Lizenzportal auch aus der lizenzierten Anwendung heraus angesprochen werden. Auf diese Weise laufen Aktualisierungen für den Anwender transparent im Hintergrund.

CodeMeter Cloud Lite

CodeMeter Cloud Lite ist eine Serveranwendung, die mit CodeMeter License Central erstellte Lizenzen für SaaS-Anwendungen und Software auf mobilen Geräten zur Verfügung stellt. Eine in CodeMeter License Central erstellte Lizenz ist von Haus aus noch keinem Anwender oder Rechner zugeordnet. Erst durch eine Aktivierung wird diese auf einen Rechner übertragen oder wie im Falle von CodeMeter Cloud Lite einem Anwender zugeordnet. CodeMeter Cloud Lite besitzt keine eigene Benutzerverwaltung, sondern wird stattdessen an die bestehende Benutzerverwaltung der SaaS-Lösung des Herstellers angedockt.

CodeMeter Cloud

CodeMeter Cloud ist die vollumfängliche Lösung für Schutz und Lizenzierung von mobiler oder in der Cloud verwendeter Software. Die Lizenzen werden dabei in der Cloud gespeichert und können vom Anwender mobil verwendet werden. Der Anwender benötigt lediglich seine Zugangsdaten (Credential-Datei), um auf seine Lizenzen in seinem CmCloudContainer zuzugreifen. Während CodeMeter Cloud Lite ein einfaches REST/SOAP-Lizenzierungs-API zur Verfügung stellt, ist CodeMeter Cloud voll kompatibel mit CmDongles und CmActLicenses. Das API steht für native, .NET und Java-Anwendungen gleichermaßen zur Verfügung. Auch der automatische Schutz mit CodeMeter Protection Suite ist verfügbar. Eine Integration mit einer bestehenden Benutzerverwaltung des Herstellers ist über das Lizenzportal möglich, aber nicht zwingend erforderlich. Der Server für CodeMeter Cloud wird von Wibu-Systems als schlüsselfertige Lösung betrieben.

CmActLicense mit SmartBind

Eine CmActLicense ist eine verschlüsselte Lizenzdatei, die sich kryptographisch an einen Rechner oder eine virtuelle Umgebung bindet. CodeMeter SmartBind ist der Automatismus, bei dem CodeMeter automatisch die verwendete Umgebung erkennt und die dafür beste Bindung verwendet. Auf realen Computern werden Hardwareeigenschaften des Gerätes gewichtet und verwendet. Dank einer Toleranz sind geringfügige Änderungen der Hardware möglich. In virtuellen und Cloud-Umgebungen werden verfügbare Identifikationen der verschiedenen Anbieter verwendet. In Zusammenarbeit mit Amazon und Microsoft bietet CodeMeter SmartBind eine besonders sichere und zuverlässige Bindung in Umgebungen wie Amazon Web Services (AWS) und Microsoft Azure.

Anwendungsfälle

Über die Cloud verwaltete On-Premises-Software

Im B2B-Umfeld ist der gebräuchlichste Anwendungsfall immer noch eine klassische, lokal installierte Software mit einer lokalen Lizenz oder der Lizenz auf einem Server im Local Area Network (LAN).

In diesem Fall ist die optimale Lösung CodeMeter License Central mit CmActLicenses. Optional verfügbar sind ein Lizenzportal und die Integration der Aktivierungen in einen Aktivierungsassistenten. Über CodeMeter License Central kann der Anwender die Lizenzen selbständig aktivieren, umziehen und im Falle des Verlustes wiederherstellen. Falls eine regelmäßige, aber nicht dauerhafte Internetverbindung vorhanden ist, kann über den Checkpoint-Mechanismus eine Verlängerung in einem vorgegebenen Zeitintervall durchgesetzt wer den. Lizenzen, die auf einem anderen Gerät in der Zwischenzeit wiederhergestellt wurden, werden dabei entweder entzogen oder laufen automatisch aus.

SaaS-Software

Falls die zu lizenzierende Software eine SaaS Lösung ist und bei Ihnen als Hersteller läuft, sind CodeMeter Cloud Lite und CodeMeter License Central die perfekte Lösung für Sie. Der Anwender verwendet Ihre SaaS-Lösung online in einem Browser und ist dabei in Ihrer Software angemeldet. Im Hintergrund kommuniziert Ihre SaaS-Lösung mit CodeMeter Cloud Lite und erhält eine Übersicht der lizenzierten Funktionen und deren Lizenzoptionen, wie zum Beispiel das Ablaufdatum für den angemeldeten Anwender.

On-Premises-Software in der privaten Cloud

Eigentlich liefern Sie als Hersteller eine On-Premises-Software. Ihr Anwender lagert die Infrastruktur aus und verwendet lediglich Thin-Clients. Die Software läuft dabei in virtuellen Maschinen in der Cloud, zum Beispiel AWS oder Azure. In diesem Fall bietet CodeMeter gleich zwei gleichwertige Optionen:

Zum einen können Sie eine CmActLicense mit SmartBind verwenden. Durch die Kooperation von Wibu-Systems mit Microsoft und Amazon bietet diese Option eine hohe Sicherheit, gepaart mit hoher Zuverlässigkeit. Das Verschieben der virtuellen Maschine ist in diesem Fall erlaubt. Zurücksetzen und Kopieren der virtuellen Maschine machen die CmActLicense ungültig und die Lizenzen somit unbenutzbar.

Zum anderen können Sie CodeMeter Cloud verwenden. Die Credential-Datei für den Zugang zu dem Lizenzcontainer wird in der virtuellen Maschine hinterlegt. Da die Lizenzzählung in der Cloud bei Wibu-Systems erfolgt, kann die virtuelle Maschine nun beliebig verschoben, kopiert und zurückgesetzt werden. Es können nie mehr Lizenzen verwendet werden, als gekauft wurden.

Mobile Online-Nutzung von On-Premises-Software

Der Anwender ist immer online und soll seine Software mobil verwenden können, zum Beispiel wahlweise im Büro oder im Homeoffice.

Dies ist der typische Anwendungsfall für CodeMeter Cloud. Die Credential-Datei wird auf allen Rechnern des Anwenders importiert. Nun ist der Anwender in der Lage, die Software auf all diesen Geräten zu verwenden. Die Zählung der Lizenzen erfolgt in der Cloud, das heißt, eine Einzellizenz kann nur einmal gleichzeitig verwendet werden. Falls sich mehrere Anwender einen Rechner teilen, dann kann die Credential-Datei nach der Verwendung wieder vom Rechner entfernt werden. In diesem Fall wird das Lizenzportal für die Verwaltung der Credential-Dateien verwendet. Die Erstellung der Lizenzen erfolgt in der Regel mit CodeMeter License Central.

Mobile Offline-Nutzung von On-Premises-Software

In diesem Anwendungsfall ist der Anwender teilweise online und teilweise offline. Wenn der Anwender die Software auch offline neu starten können soll, ist eine potentielle Überbenutzung der Lizenz nicht auszuschließen. Oft wird daher der Ansatz gewählt, dass der Anwender eine Anzahl x an Lizenzen erhält, die er offline in CmActLicenses auf x Geräten über CodeMeter License Central aktivieren kann. Dies ist analog zum Fall „Über die Cloud verwaltete On-Premises-Software“. Abweichend davon wird aber eine periodische Internetverbindung vorausgesetzt. Damit können Checkpoint-Lizenzen eingesetzt werden. Lizenzen auf Geräten, die ganz aus dem System verschwinden, können dann nach Erreichen des Checkpoints auf einem weiteren Gerät aktiviert werden. Auch das vorzeitige Deaktivieren eines Gerätes ist mit CodeMeter License Central möglich.

Zusammenfassung

CodeMeter bietet verschiedene Bausteine, um alle Facetten und Schattierungen von Cloud-Lizenzierung abzubilden. Über CodeMeter License Central können Lizenzen einheitlich für alle Anwendungsfälle erstellt werden. Als Container für die Speicherung der Lizenzen in der Cloud stehen mit CmCloudContainer, CmCloudLiteContainer und CmActLicense drei Optionen zur Verfügung. Unsere Experten stehen Ihnen bei der Architektur Ihrer Cloud-Lizenzierung tatkräftig zur Seite, damit Sie auf der Treppe in die Cloud nicht stolpern.

 

KEYnote 41 – Frühjahrsausgabe 2021