Nach oben
Company Company

License Portal – „Gleich und doch anders“

Share:
4. November 2020

Ein Lizenzportal ist eine Win-Win-Situation für Softwarehersteller und Anwender. Der Hersteller ermöglicht seinem Anwender die Lizenzen rund um die Uhr in einem Lizenzportal selbst zu verwalten. Lizenzen können aktiviert werden, Lizenzen können auf einen anderen Rechner umgezogen werden und verlorene Lizenzen können in einem vom Hersteller erlaubten Umfang selbständig wiederhergestellt werden. Dies sorgt für hohe Verfügbarkeit und große Kundenzufriedenheit beim Anwender und führt zur Einsparung von Supportaufwänden beim Hersteller. Das Lizenzportal von Wibu-Systems ist ein modularer Baukasten und kann damit einfach und schnell auf unterschiedliche Anwendungszwecke zugeschnitten werden.

Das WebDepot ist die einfachste Grundkonfiguration des Lizenzportals mit allen Funktionen, die für einen anonymen Einzelnutzer relevant sind. Die wichtigste Grundfunktionalität ist das Aktivieren von Lizenzen. Es gibt Anwendungsfälle, in denen der Rechner, auf den die Lizenz aktiviert werden soll, nicht direkt mit dem Internet verbunden ist. Für diesen Fall bietet das WebDepot einen Modus, bei dem Dateien ausgetauscht werden. Eine weitere Vereinfachung für Offline-Updates sind Push-Updates. In diesem Fall kann der Anwender im WebDepot aus der Liste seiner CmContainer einen CmContainer auswählen und benötigt keine Datei vom Zielgerät. Der Anwender kann eine Lizenz mithilfe von WebDepot von einem Rechner auf einen anderen Rechner umziehen. In Fall einer verlorenen Lizenz kann der Anwender die Lizenz nach Ihren Vorgaben als Hersteller erneut aktivieren. Die alte Lizenz bzw. der alte CmContainer wird auf eine Sperrliste gesetzt.

Ein wichtiger Zusatzbaustein ist die Benutzerverwaltung. Prinzipiell stehen hier zwei Möglichkeiten zur Verfügung: eine eigene losgelöste Verwaltung vom Lizenzportal und die Integration in eine bestehendes Single Sign-On. Der Klassiker schlechthin ist die mehrstufige Benutzerverwaltung. Diese kommt unter anderen in folgenden Fällen zum Tragen: Lizenzen für Schulen und Universitäten (Professor – Schüler), Wiederverkäufer (Reseller – Anwender) und für Firmenkunden/Großkunden (Administrator – Anwender). In diesen Fällen erhält der Verwalter (z.B. der Professor, der Reseller oder der Administrator) die Lizenzen in Form von Tickets, die er selber seinem Verwalter-Account zuordnet. Der Verwalter kann die Lizenzen dann aufteilen und seinen Anwendern bzw. Schülern zuordnen.

Die Benutzerverwaltung spielt auch bei der Verwendung von CmCloudContainern eine wichtige Rolle. Über das Login ins Lizenzportal kann der Anwender den gleichen CmCloudContainer auf einem zweiten Gerät konfigurieren. Auch das Ändern der Zugangsdaten zum CmCloudContainer wird im Lizenzportal durchgeführt.

Zu den Aufzeichnungen
Deutsch Zugriff
Englisch Zugriff

In unserem Webinar werden Sie mehr zu den folgenden Punkte erfahren:

  • Die Grundversion: Das WebDepot
  • Anforderungen an ein Lizenzportal
  • Benutzerverwaltung
  • Mehrstufige Benutzerverwaltung
  • Unterstützung von CmCloudContainer

Alle Funktionen im Lizenzportal können auch aus einem eigenen Software Activation Wizard heraus aufgerufen werden. Als Hersteller haben Sie es in der Hand, welche Funktionen des Lizenzportals Sie verwenden und wie Sie diese Ihren Anwendern zur Verfügung stellen.