To top
Resources Resources

Kategorien: Others

VMI – Niederlande – Fertigungsindustrie

Ein zentral verwaltetes Schutzsystem, basierend auf den Lösungen von Wibu-Systems und Rockwell Automation, schützt über Passwörter den Zugang zu programmierten Steuerungen und somit das geistige Kapital und zukünftige Maschineninvestitionen.

Verbesserter Passwortschutz und Sicherheit in den Griff bekommen

Wibu-System und VMI

Die Herausforderung

Da Außendiensttechniker die anspruchsvollen Maschinen zur Reifenproduktion auf der ganzen Welt warten, erkennt der Hersteller dieser Maschinen, VMI die Notwendigkeit, den Zugang zu den programmierten Steuerungen der Maschinen zu sichern. Diesem führenden niederländischen Reifenmaschinenhersteller wurde klar, dass ein zentral verwaltetes Passwortverwaltungskonzept das geistige Kapital und zukünftige Maschineninvestitionen sichern würde.

Die Lösung

Um die ideale Lösung für diesen Markt zu entwickeln, haben der weltweit größte industrielle Automatisierungsspezialist Rockwell Automation und Wibu-Systems gemeinsam daran gearbeitet. CodeMeter von Wibu-Systems sorgt mit Hilfe seiner erweiterten Verschlüsselungstechnologie dafür, dass Passwörter nicht länger unverschlüsselt auf einem lokalen Rechner gespeichert werden, sondern verschlüsselt in einem CmContainer. Die CodeMeter License Central vergibt Software- und Hardwareschlüssel an Techniker vor Ort, sodass diese sicheren Zugang auch von entfernten Standorten erhalten.

Der Erfolg

Das oben skizzierte Schlüsselverwaltungssystem sorgt bei VMI dafür, dass die Techniker den richtigen, zentral zugewiesenen Zugangsschlüssel zu dem sensiblen Quellcode erhalten. Wird das Betrugsrisiko minimiert, kann sich VMI auf die Entwicklung des geistigen Eigentums konzentrieren. Die Passwortspeicherung und -verwaltung wird durch stabile Speichertechnologie, starke Authentifizierung und Fernverwaltung von Passwörtern ermöglicht.

Jan Grashuis Vizepräsident R&D,
VMI Group

„Unsere neuesten preisgekrönten Reifenherstellungsprodukte enthalten Spitzentechnologie und fünfzig Jahre Erfahrung, die wir beim Bau von Maschinen für Reifenhersteller gewonnen haben. Die Maschinen sind robuste, innovative Lösungen, die die anspruchsvollen Anforderungen des heutigen Automobilmarkts erfüllen. Unsere Produkte sind voll automatisiert, gesteuert über Sensoren und Kameras. Aufgrund der Investitionshöhe ist es elementar wichtig, dass wir alle notwendigen Schritte einleiten und so wichtige Vermögensgegenstände schützen - egal an welchem unserer weltweiten Standorte sie sind.“

Der Kunde

Die VMI Group, ein Geschäftszweig der TKH Group, ist Marktführer in der professionellen Belieferung und Wartung von Maschinen zur Bearbeitung von Reifen und Gummi, zur Dosenreinigung und zur Produktbeförderung. Das Unternehmen beschäftigt heute über 1000 Mitarbeiter in Europa, Asien, Nord- und Südamerika und war nach dem Zweiten Weltkrieg beim Wiederaufbau der niederländischen Industrie aktiv. Mit dem Einstieg in die Gummi- und Reifenindustrie in den frühen 1960er Jahren erweiterte VMI seine Fertigung, dann die Dosenreinigung. Im neuen Bereich VMI Care hat sich die VMI Group zum Marktführer für leistungsstarke Maschinen zur Wattebauschproduktion entwickelt.

Wibu-Systems und VMI Group

Jedes Jahr durchlaufen 1,2 Milliarden Reifen die Produktionsanlagen weltweit. Davon werden 20 Prozent mit Maschinen der VMI Group hergestellt. Fast alle großen Reifenhersteller der Welt nutzen diese Reifenmaschinen und -dienstleistungen.

Heutzutage produzieren die VMI Maschinen vollautomatisch rund 2000 Reifen am Tag. Die fortschrittlichen Maschinen erfüllen aktuelle und zukünftige Anforderungen der Reifenindustrie, was ein höheres Maß an Automatisierung, Flexibilität, Ausstoß und Sicherheit des Bedieners bedeutet. Entwickelt wurden sie in der VMIForschungseinrichtung in den Niederlanden; sie nutzen die neueste Generation von speicherprogrammierbaren Steuerungen (SPS) und Antrieben mit „Sicherer Drehmoment“- und „Sichere Drehzahl“- Funktionen.

Die Reifenmaschinen sind in verschiedene Sicherheitszonen unterteilt. Wenn ein Arbeiter die Maschine betritt, wird nur dieser Teil gestoppt und der Rest der Maschine funktioniert weiterhin. Dies erhöht die Produktionsleistung erheblich und stellt gegenüber bisherigen Sicherheitssysteme einen wichtigen Fortschritt dar. Die Intelligenz der Leistungssteigerung steckt in den Steuerungen, von denen die meisten vom amerikanischen Spezialisten und VMI Technologiepartner Rockwell Automation geliefert werden. Jan Grashuis, Vizepräsident R&D von VMI, meint: „Für die Überwachungsanforderungen der Reifenproduktion wird ein hohes Maß an Wissen und Programmierarbeiten benötigt. Wir bei VMI liefern eine außergewöhnliche Qualität, weshalb wir Technologieführer in unserer Branche sind.“

„In der Vergangenheit entwickelten und bauten die großen Reifenhersteller ihre eigenen Maschinen, doch inzwischen konzentrieren sie sich zunehmend auf ihr Kerngeschäft und vertrauen auf die Fertigungsqualität von VMI. Durch Kameras und dem dazugehörigen Bildverarbeitungssystem überwachen wir die einzelnen Prozessschritte in der Reifenherstellung und können, wenn nötig, ohne manuellen Eingriff eines Bedieners Korrekturen vornehmen.“

Ein Fernwartungsservice, egal ob in China oder Indien, stellt immer spezielle Anforderungen an Sicherheit. Aufgrund permanenter Wartung und Upgrades durch Außendiensttechniker beim Kunden entschied VMI, das Sicherheitsniveau ihrer Steuerung aufzurüsten. „Unsere Software enthält wichtige Algorithmen, die den Betrieb der Maschinen steuern; deswegen brauchen wir Schutz“, erklärt Jan Grashuis. „Vorbeugende Maßnahmen, um den Zugriff auf den Code zu verwalten, sind besonders für entfernte Standorte unerlässlich. Zu diesem Zwecke haben Rockwell und Wibu-Systems die CodeMeterLösung erweitert.“

Rockwell-Steuerungen werden über Quelldateien programmiert, die von der Studio 5000 Software-Suite erkannt werden. Mit der erweiterten CodeMeter-Technologie von Wibu-Systems werden unverschlüsselte Passwörter nicht mehr auf einem lokalen Gerät gespeichert, sondern ab sofort verschlüsselt in einem separaten CmContainer. Die CmContainer sind entweder ein CmDongle, eine manipulationssichere Hardware mit Smartcard-Controller, oder eine CmActLicense, eine Software-basierte Lizenz-Datei. Wibu-Systems CSPP (CodeMeter Source Protection Provider) vervollständigt diese Lösung. CSPP verwaltet Passwörter aus der Ferne. Ein berechtigter Mitarbeiter im niederländischen Büro von VMI kann über seinem CSPP-Manager die unterschiedlichen Benutzerrechte erteilen. Dabei werden Passwörter mit Hilfe der CodeMeter License Central auf dem Unternehmensserver für den Außendiensttechniker angelegt, wenn bei ihm ein CSPP Client läuft und dieser mit Studio 5000 verbunden ist. Der Techniker kann nur gewisse Maschinen warten, und zwar nur für konkrete Funktionen in einem bestimmten Zeitraum, die vom berechtigten Mitarbeiter eingestellt wurden.

Darüber hinaus ist ein CmDongle mit lokalem Speicher zu allen Quellcode-Schlüsseln von Rockwell rückwärts kompatibel, was ein sicherer, Smartcard-basierter Speichermechanismus für die traditionelle Passwort-Datei bedeutet. Die Software-Architektur optimiert die Produktivität und liefert erstklassige Leistungsfähigkeit der Prozesse, Sicherheit und Steuerung – nun vollständig vor unfreiwilligen oder betrügerischen Änderungen gesichert.

Für VMI ist das sichere Passwort-Management eine leistungsstarke Lösung, die robuste Speichertechnologie mit starken Authentifizierungsfunktionen und Fernverwaltung von Passwörtern kombiniert, einschließlich Aktualisierung des kompletten DongleInhalts per E-Mail. Heute wird der wertvolle Quellcode der Reifenmaschinensteuerungs-Software umfassend geschützt, egal wo auf dem Globus die Reifenproduktion stattfindet.