To top
Company Company

IOT Solutions World Congress

Teilen:

Treffen Sie uns in Halle 5, E571

Beratungstermin vereinbaren

3. Oktober 2017 bis 5. Oktober 2017

Der IOT Solutions World Congress, ausgerichtet in Zusammenarbeit mit dem Industrial Internet Consortium, hat sich schnell als größtes Branchentreffen für neue IoT-Technologien, die unsere Welt verändern, etabliert. Mit über 250 einflussreichen Rednern in über 100 Expertenvorträgen zieht der IOTSWC die weltweit wichtigen Entscheidungsträger der Branche an. Hunderte interessante Gespräche werden durch einen eigenen Vermittlungsservice arrangiert. Bahnbrechende Testumgebungen und die immer mit großem Interesse verfolgten Preisverleihungen machen den IOTSWC zu einem spannungs- und chancenreichen Event für alle Besucher.

Alle Teilnehmer, die sich für ein Meeting mit unserem Expertenteam anmelden, haben die Gelegenheit, an unserer VIP-Verlosung teilzunehmen: Wir ziehen aus allen Einsendungen, die uns bis zum 15. September erreichen, drei glückliche Gewinner, die sich auf einen vollen Congress-Pass im Wert von 995,00 EUR freuen können. Das bedeutet freien Zugang zum gesamten Ausstellungsbereich, zu den Demonstrationsständen, zur IoTSWC-Eröffnungsgala, allen Keynotes und Vorträgen, dem Konferenzmaterial, dem Lunchangebot und besonderen Kaffeepausen zum Netzwerken. Verpassen Sie nicht diese Gelegenheit, viele andere interessierte Besucher aus Ihrem Bereich zu treffen und einige der wichtigsten Pioniere des IoT in exklusiver Atmosphäre persönlich kennenzulernen!

Die hohe Qualität der Angebote und repräsentative Auswahl wichtiger Interessengruppen in den Diskussionsrunden wird durch den Beirat und das Programmkomitee, dem wir angehören, sichergestellt. Ganz im Sinne der praxisorientierten Ausrichtung des Events stellt Wibu-Systems zwei Erfolgsgeschichten aus der Praxis vor:

  • Als Teil des Manufacturing-Programms spricht am 4. Oktober von 12:15-12:50 Uhr Oliver Winzenried, Vorstand und Gründer von Wibu-Systems, mit Oliver Pütz-Gerbig, RFID Senior Product Manager bei Balluff, im Raum 1 über „Lizenzbasierte kommerzielle Anwendungen für die Industrie 4.0“. Der hier vorgestellte Anwendungsfall basiert auf den technologie- und marktorientierten Konzepten, die im Rahmen des IUNO-Projekts, dem Nationalen Referenzprojekt zur IT-Sicherheit in der Industrie 4.0, entwickelt und für die Herstellung maßgefertigter Küchenmöbel angewandt wurden. Der gesicherte und automatisierte Herstellungsprozess nutzt intelligente Sensoren von Balluff, die weit über herkömmliche RFID-Reader hinausgehen: mit dabei sind neue Sicherheitsvorkehrungen für die OPC-UA-Kommunikation mit Hardware-Secure-Elemente für kryptographische Schlüssel und Zertifikate, Datenspeicherung auf RFID-Label und eingebautem Know-how-Schutz. Die Weiterentwicklung der RFID-Technologie verspricht neue kommerzielle Möglichkeiten durch ein App-Store-artiges Lizenz-Lifecycle- und Rechtemanagementsystem.
  • Oliver Winzenried spricht am 5. Oktober von 12:40-13:15 Uhr im Raum 3 über die Veränderungen, die das IoT im Gesundheitswesen bringen wird, und stellt seine Ideen zu preissensiblen Geschäftsmodellen im Gesundheitssektor vor. Die Integration von CodeMeter in die EVE-Beatmungsgeräte von Fritz Stephan ermöglicht dem Medizintechnikhersteller, weltweit neue Märkte zu erschließen. Mit dem flexibel skalierbare Lizenzierungsmodell können Zusatzfunktionen bei Bedarf freigeschaltet und die Einstiegskosten für den Nutzer durch ein modulares Preismodell geringer gehalten werden. Die Zusammenarbeit von Wibu-Systems und Fritz Stephan schützt das geistige Eigentum des Unternehmens genauso wie die Vertraulichkeit und Integrität der Patienteninformationen und garantiert Sicherheit durch geschützte und klar regulierte Online-Updates der Gerätesoftware.

Treffen Sie Oliver Winzenried und kommen Sie zu unserem Stand im Pavilion des Industrial Internet Consortium, um mehr über sicheres Lizenzmanagement als Quelle neuer kommerzieller Perspektiven und Möglichkeiten im IoT-Zeitalter zu erfahren.

Mehr Informationen zu Eintrittskarten und -preisen finden Sie hier.

#IoTSWC17